ORF La Vita: Mutter Erde – Wieviel Tier ist genug?

Wie viel Tier ist genug?

„Schau, wo dein Essen herkommt“ ist das Motto des „Mutter Erde“-Schwerpunkts des ORF, der von 23. Mai bis 1. Juni gezeigt wird. In der „NÖ heute“-Rubrik „La Vita“ wurde dazu die Frage gestellt: „Wie viel Tier ist genug“?

„Im gesundheitlichen Bereich ist es so, dass es Inhaltsstoffe gibt, die in größeren Mengen Nachteile bringen, das ist etwa beim Fleisch so. Da sind es die Purine, die gichtfördernd sind oder die gesättigten Fettsäuren, die in einer größeren Menge Herz-Kreislauferkrankungen fördern können“, sagt Ernährungswissenschafterin Andrea Fičala. „Vom Umweltgedanken ist die Fleischproduktion einer der Verursacher vom globalen Klimawandel und es gibt auch andere Umweltschäden, die dadurch verursacht werden.“

Artikel zur Sendung

 

 

 

Quelle: 
NÖ heute „La Vita: Mutter Erde – Wieviel Tier ist genug?“, Sendetermin: 28.5.2018

Vorheriger Beitrag
Lebensmittel meiden
Nächster Beitrag
Der Insektenburger

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen