Großartige, heimische Lebensmittel ins Rampenlicht geholt, denn sie können locker mit weit gereisten Chiasamen & Co mithalten!

Mit 80 saisonalen, vegetarischen Rezepten aus regionalen Produkten, die durch ihre hohe Konzentration an gesunden Nährstoffen und ihren wunderbaren Geschmack glänzen. Heimische Superfoods, die uns bunt und abwechslungsreich durch das Jahr begleiten, leistbar und wenig verarbeitet sind und keinen unnötig großen ökologischen Fußabdruck hinterlassen.

240 Seiten
tolle Fotos von Sonja Priller
bezaubernde Farbzeichnungen von Julia Lammers
Löwenzahn Verlag
€ 29,90

Näheres Informationen unter
http://www.loewenzahn.at/page.cfm…

Ein handsigniertes Exemplar gibt es gerne direkt bei mir
unter office@ess-werk.at

Stimmen und Rezensionen:

“Dieses (Koch-)Buch von Andrea Fičala aus dem Löwenzahn Verlag ist eine schwere Empfehlung von uns.”
richtiggutessen

“Superfoods einfach & regional” (Löwenzahn Verlag) wurde von der GAD Gastronomische Akademie Deutschlands e.V. im Zuge des 51. Literarischen Wettbewerbs mit einer Silbermedaille – Auszeichnung für besonders empfehlenswerte Bücher – beglückt.”

“Wer bereit ist, selber zu kochen und frische, regionale, saisonale Lebensmittel zu verwenden, der wird mit diesem Kochbuch viel Freude haben.” Helga Gartner, derstandard.at, Mai 217

***
Rezepte aus der ORF Sendung “Bewusst gesund”

Leinsamen-Pudding

Zutaten für 4 Personen
200 g Leinsamen
150 ml Milch oder Pflanzendrink
250 g Früchte der Saison (z.B. Äpfel, Zwetschken, Birnen)
1 EL Honig
1 Vanilleschote

Die Leinsamen mit kalter Milch übergießen, so dass sie gut bedeckt sind. Umrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Die Früchte klein schneiden und mit dem Pürierstab aufmixen. Je nach Geschmack mit etwas Honig süßen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Vanillemark ausschaben und in den Leinsamenpudding einrühren. Die gequollenen Leinsamen auf vier Gläser verteilen. Das Fruchtmus vorsichtig daraufsetzen.
Tipp: Auch mit gesüßtem Kürbismus schmeckt der Leinsamenpudding hervorragend!

Kohl-Pesto

Zutaten
etwa 300 g Kohlblätter
150 g Nüsse (regional z.B. Haselnüsse, Walnüsse)
Saft einer halben Limette
150 ml Öl (Olivenöl oder regionale Alternative)
Salz  und Pfeffer

Die Kohlblätter klein schneiden und gemeinsam mit den Nüssen und dem Öl fein mixen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
Tipp: Das Pesto mit etwas würzigem Hartkäse und/oder Chili ergänzen.

***